hallo-buch.de
Home › Andreas Winkelmann: Bleicher Tod
Sonntag, 09. April 2012

© audio media verlag
6 CDs
Februar 2012
ISBN: 978-3868046823

Andreas Winkelmann: Bleicher Tod

Mit BLEICHER TOD komponiert Andreas Winkelmann in streckenweise sehr poetischen Worten einen spannenden Thriller.

Gelesen von Simon Jäger

Mitten auf dem Dorf in der friedlichen Lüneburger Heide wird Myriam Singer nachts brutal von einem Mann überfallen. In letzter Not und dank ihrer asiatischen Kampftechniken kann sie ihrem Peiniger entkommen. Während Myriam sich noch von ihrem Schreck erholt, wird nicht weit entfernt auf einem verlassenen Hof die Leiche einer jungen Frau gefunden. Kriminalkommissarin Nele Karmiter nimmt mit ihrer Kollegin und Lebensgefährtin Anou Rossbach die Ermittlungen auf. Gerade erst hat sie in einer Fortbildung gelernt, dass angeblich im Schnitt einer von fünfundzwanzig Menschen ohne ein ausgeprägtes soziales Gewissen aufwächst und als potenzieller Gewalttäter betrachtet werden muss - eine schier unglaublich hohe Zahl. Jetzt kann sie feststellen, dass diese Erkenntnis offenbar der blutigen Realität entspricht, denn schon bald verdichten sich die Hinweise, dass in den verträumten Heidedörfern ein gefährlicher Psychopath unterwegs ist. Für Nele und ihr Team beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit ...

Mit “Bleicher Tod” komponiert Andreas Winkelmann in streckenweise sehr poetischen Worten einen unterhaltsamen Thriller. Durch den rasanten Wechsel der Perspektive, die zwischen dem moralisch bedenkenlos mordenden Täter und dem in privaten Quängeleien verstrickten Ermittlerpärchen wechselt, schafft er eine zwingend-spannende Atmosphäre. Diese Stimmung hält Winkelmann bis zum gruseligen Finale durch und hilft der Geschichte so zugleich über die eine oder andere kleine Unstimmigkeit hinweg. Im Mittelpunkt des Geschehens steht auch in “Bleicher Tod” wieder das lesbische Ermittlerpärchen Nele Karminter und Anouschka Rossberg. Die beiden Frauen haben allerdings neben ihrem aktuellen Fall noch immer mit den Folgen der Ereignisse im ersten Winkelmann-Thriller “Tief im Wald und unter der Erde” zu kämpfen und zugleich so manchen Beziehungs- und Arbeitskonflikt auszufechten. Winkelmanns fesselnder Thriller aus der norddeutschen Provinz wird hervorragend spannend gelesen von Simon Jäger, den wir als Synchronstimme von Matt Damon und Heath Ledger kennen und als Hörbuchsprecher der Simon Beckett-Reihe oder der Thriller von Sebastian Fitzek schätzen.

Andreas Winkelmann, geboren im Dezember 1968, entdeckte schon in jungen Jahren seine Leidenschaft für unheimliche Geschichten. Als Berufener hielt er es in keinem Job lange aus, war unter anderem Soldat, Sportlehrer und Taxifahrer, blieb jedoch nur dem Schreiben treu. »Der menschliche Verstand erschafft die Hölle auf Erden, und dort kenne ich mich aus«, beschreibt er seine Faszination für das Genre des Bösen. Er lebt heute mit seiner Familie in einem einsamen Haus am Waldesrand nahe Bremen.

Rezension von Silke Schröder

Buchtipps von hallo-buch.de

Krimi Hörbücher aus Deutschland

Hörbuchtipps aus Deutschland

| Friedrich Ani: M
| Leo P. Ard: Der letzte Bissen gelesen von Bernd Stephan

Max Bentow

| Max Bentow: Der Federmann gelesen von Axel Milberg
| Max Bentow: Die Puppenmacherin gelesen von Axel Milberg
| Max Bentow: Das Hexenmädchen gelesen von Axel Milberg
| Max Bentow: Das Dornenkind gelesen von Axel Milberg
| Max Bentow: Der Traummacher gelesen von Max Bentow und Yara Blümel
| Max Bentow: Das Porzellanmädchen gelesen von Axel Milberg

Eric Berg

| Eric Berg: Das Nebelhaus gelesen von Jürgen Uter und Anneke Kim Sarnau
| Eric Berg: Schattenbucht gelesen von Nana Spier
| Eric Berg: So bitter die Rache gelesen von Vera Telz

Mechtild Borrmann

| Mechtild Borrmann: Wer das Schweigen bricht gelesen von Katrin Daliot

Oliver Bottini

| Oliver Bottini: Im Sommer der Mörder gelesen von Martina Gedeck

Wulf Dorn

| Wulf Dorn: Die Kinder gelesen von David Nathan

Zoran Drvenkarn

| Zoran Drvenkar: Still gelesen von Christoph Maria Herbst

Horst Eckert

| Horst Eckert: Schwarzlicht gelesen von Dietmar Wunder

Marc Elsberg

| Marc Elsberg: Zero gelesen von Steffen Groth
| Marc Elsberg: Helix gelesen von Simon Jäger

Andreas Eschbach

| Andreas Eschbach: Todesengel gelesen von Matthias Koeberlin
| Andreas Eschbach: Teufelsgeld gelesen von Matthias Koeberlin
| Veit Etzold: Tränenbringer gelesen von Sasha Rothermind
| Jan Faber: Kalte Macht gelesen von Kai Wiesinger
| Rita Falk: Sauerkrautkoma gelesen von Christian Tramitz

Monika Feth

| Monika Feth: Der Mädchenmaler gelesen von Julia Nachtmann, Barbara Nüsse, Stefan Kaminski, Ulrike Hübschmann
| Monika Feth: Der Scherbensammler gelesen von Julia Nachtmann, Barbara Nüsse, Jana Schulz und Jana Mues
| Monika Feth: Der Schattengänger gelesen von Julia Nachtmann, Regina Lemnitz und Johannes Suhm
| Monika Feth: Der Sommerfänger gelesen von Julia Nachtmann, Regina Lemnitz, Kai Schulze und Alexander Radenkovic
| Monika Feth: Der Libellenflüsterer gelesen von Julia Nachtmann, Regina Lemnitz, Stefan Schad, Julia Meier
| Monika Feth: Blutrosen gelesen von Katja Danowski, Jonas Mues, Jana Schulz und Jürgen Uter

Romy Fölck

| Romy Fölck: Totenweg gelesen von Michael Mendl

Nicola Förg

| Nicola Förg: Mord im Bergwald gelesen von Johanna Bittenbinder
| Nicola Förg: Tod auf der Piste gelesen von Julia Fischer
| Andreas Franz: Teufelsleib gelesen von Thoams Piper
| Andreas Franz: Tod eines Lehrers gelesen von Thomas Piper
| Christiane Fux: In stiller Wut gelesen von Thomas Wenke
| André Georgi: Das Tribunal gelesen von Samuel Weiss

Andreas Gruber

| Andreas Gruber: Todesurteil gelesen von Achim Buch
| Andreas Gruber: Todesmärchen gelesen von Achim Busch
| Andreas Gruber: Todesfrist gelesen von Achim Busch
| Andreas Gruber: Todesreigen gelesen von Achim Busch
| Ule Hansen: Neuntöter gelesen von Friederike Kempter

Elisabeth Herrmann

| Elisabeth Herrmann: Das Dorf der Mörder gelesen von Eva Mattes
| Elisabeth Herrmann: Versunkene Gräber gelesen von Max Volkert Hopp
| Elisabeth Herrmann: Der Schneegänger gelesen von Eva Mattes
| Elisabeth Herrmann: Stimme der Toten
| Tom Hillenbrand: Hologrammatica
| Susanne Kliem: Trügerische Nähe gelesen von Elisabeth Günther
| Karl Olsberg: Schwarzer Regen gelesen von Florian Fischer

Ingrid Noll

| Ingrid Noll: Ehrenwort gelesen von Peter Fricke
| Ingrid Noll: Über Bord gelesen von Uta Hallant
| Ingrid Noll: Der Mittagstisch gelesen von Anna Schudt
| Ingrid Noll: Halali gelesen von Nina Petri
| Andreas Pflüger: Endgültig gelesen von Nina Kunzendorf
| Edgar Rai: Die Gottespartitur gelesen von Achim Buch
| Tibor Rode: Das Mona Lisa Virus gelesen von Tanja Geke

Frank Schätzing

| Frank Schätzing: Zeichen der Liebe gelesen von Jan Jodef Liefers
| Frank Schätzing: Mordshunger gelesen von Frank Schätzing
| Frank Schätzing: Tod und Teufel gelesen von Gert Köster, Sven Hasper, Peter Matic, Mario Adorf, Anke Engelke, Cordula Strathmann, Anka Zink
| Frank Schätzing: Breaking Newsgelesen von Oliver Stritzel und Hansi Jochmann
| Arno Strobel: Tiefe Narbe gelesen von Götz Otto
| Andreas Winkelmann: Bleicher Tod gelesen von Simon Jäger
| Achim Zons: Wer die Hunde weckt gelesen von David Nathan

 

 

© Andreas Winkelmann: Bleicher Tod Buchtipps Bücher Rezensionen Thriller Krimis hallo-buch.de