lesende Gartenzwerge
Home › Fred Vargas: Die Nacht des Zorns
Sonntag, 11. März 2012

© Aufbau Verlag
454 Seiten
März 2012
ISBN: 978-3351033804
Original: L’armée furieuse

Fred Vargas: Die Nacht des Zorns

DIE NACHT DES ZORNS von Fred Vargas mit ihrem eigenwilligen Ermittler Jean-Baptiste Adamsberg ist großes Lesevergnügen aus Frankreichs herb-romantischer Normandie.

Es sind turbulente Tage für Kommissar Jean-Bapiste Adamsberg und sein Team von der Pariser Mordkommission, denn sie haben gerade zwei Fälle gleichzeitig zu lösen. Der erste scheint sie weit in die Vergangenheit zurück zu führen, zu einer Legende aus der Normandie, in der ein unheimliches Heer sich regelmäßig die Mörder und Niederträchtigen holt. Noch heute wollen die Bewohner des kleinen normannischen Ortes Ordebec die wütende Meute gelegentlich sichten, stets auf der Suche nach neuen Opfern. Auch die hübsche Lina hat diese Visionen: vier neue Opfer sagt sie voraus, drei namentlich, eines ist noch unbekannt. Die lokale Gendarmerie ruft Adamsberg herbei, nachdem nicht nur das erste Opfer tatsächlich ermordet wurde, sondern auch eine alte Frau brutal niedergeschlagen worden ist. Der jedoch will eigentlich gar nicht kommen, denn in seinem Bezirk ist mal wieder eine Luxuslimousine in Flammen aufgegangen - nicht ungewöhnlich, aber mit einem Unterschied zu allen früheren Fällen: der Besitzer, ein einflussreicher Industriemagnat, saß noch im Wagen und verbrannte bei lebendigem Leibe. Verdächtigt wird ein alter Bekannter der Polizei, Momo-mèche-courte, Einwandererkind und schon mehrfach der Brandstiftung überführt. Dieses Mal jedoch ist Adamsberg von Mo’s Unschuld überzeugt. Leider kommt er an die eigentlichen Verdächtigen kaum heran, so sehr sind diese Leute aus den scheinbar besseren Kreisen mit der französischen Justiz “per du”. Nur der Umweg über die Normandie könnte ihm helfen, denn dort möchte der einflussreiche Graf Valleray, dass Adamsberg herausfindet, wer seine Ex-Frau niedergestreckt hat. Und der Graf hat viele Verbindungen....

Fred Vargas schmiedet immer wieder besondere Fälle für ihren Kommissar Jean-Bapiste Adamsberg; so auch in ihren neuen Krimi “Die Nacht des Zorns”. Und wieder einmal beschäftigt sich Vargas dabei mit einer mythischen Legende. Diesmal bezieht sie sich auf die Legende vom „wütenden Heer“, die der Historiker Ordéric Vital schon im 12. Jahrhundert aufzeichnete und die beschreibt, wie ein Trupp mittelalterlicher Reiter in einer “wilden Jagd” diejenigen stellt, die sich eines Verbrechens schuldig gemacht haben, ohne je zu Rechenschaft gezogen worden zu sein. Von dort ist der Schritt nicht weit zu ihrem zweiten Thema, den Ungerechtigkeiten der modernen französischen Justiz. Und auch hier weiß der einfallsreiche Kommissar einen seiner stets ungewöhnlichen Wege, um der Gerechtigkeit schließlich genüge zu tun. Vargas gibt ihren Figuren wieder viel Platz, um ihre ganz unterschiedlichen Talente und skurrilen Eigenarten zu entfalten. So entwickelt sie eine ebenso spannende wie in sich verwobene Story mit viel hintergründigem Humor und Sprachwitz. Und keine Angst: Was anfänglich etwas wirr wirkt, entpuppt sich bald als fesselnder und durchaus logischer Plot mit erfrischenden Dialogen und überraschenden Wendungen. Mittendrin ein intuitiv ermittelnder Kommissar, der seine ganz eigenen Methoden zur Aufklärung verzwickter Fälle hat. Großes Lesevergnügen aus Frankreichs herb-romantischer Nordwestecke.

Mehr Fred Vargas

Rezension von Silke Schröder

Buchtipps von hallo-buch.de

Krimis aus Frankreich

Buchtipps

| Eva Bernier: Im Zeichen der Triskele
| Xavier-Marie Bonnot: Im Sumpf der Camargue
| Michel Bussi: Fremde Tochter
| Hannelore Cayre: Lumpenadvokat
| Glenn Cooper: Die zehnte Kammer

Benjamin Cors

| Strandgut
| Küstenstrich
| Benjamin Cors: Gezeitenspiel

Jrmy Fel

| Jrmy Fel: Die Wlfe kommen

Jean-Christophe Grangé

| Der Flug der Störche(Hörbuch)
| Der steinerne Kreis (Hörbuch)
| Das Herz der Hölle
| Choral des Todes (Hörbuch)
| Im Wald der stummen Schreie (Hörbuch)
| Der Ursprung des Bösen
| Die Wahrheit des Blutes (Hörbuch)
| Jean-Claude Izzo: Die Marseille-Trilogie

Nicole Jamet, Marie-Anne Le Pezennec

| Dolmen – vergessen sollst du nie
| Killmore - Was niemand wissen darf | Pierre Martin: Madame le Commissaire und die späte Rache: Ein Provence-Krimi
| Peter May: Der Mörder ohne Eigenschaften

Bernard Minier

| Schwarzer Schmetterling
| Kindertotenlied
| Wolfsbeute

| Aurélien Molas: Die elfte Geißel

Kate Mosse

| Die achte Karte
| Wintergeister
| Die Frauen von Carcassonne
| Guillaume Musso: Nacht im Central Park

Marie Pellissier

| Der tödliche Tanz des Monsieur Bernard
| Die tödliche Tugend der Madame Blandel
| Alexis Ragougneau: Die Madonna von Notre Dame
| Véronique Roy: Sacrificium
| Jean-Christophe Rufin: 100 Stunden
| Elena Sender: Begraben
| Danielle Thiéry: Der Schatten der Toten

Jorun Thørring

| Schattenhände (Hörbuch)
| Kein Zeichen von Gewalt

Fred Vargas

| Die dritte Jungfrau
|Der vierzehnte Stein
| Die schwarzen Wasser der Seine
| Das Zeichen des Widders
| Der verbotene Ort
|Die Tote im Pelzmantel
| Die drei Evangelisten
| Die Nacht des Zorns
| Das barmherzige Fallbeil

Alexandra von Grote

| Nichts ist für die Ewigkeit
|Tod an der Place de la Bastille
| Mord in der Rue St. Lazare
| Michelle Wan: In tödlicher Absicht

Ulrich Wickert

| Der Richter von Paris
| Die Wüstenkönigin
| Der nützliche Freund
| Das achte Paradies
| Das marokkanische Mädchen
| Das Schloss in der Normandie
 

© Fred Vargas: Die Nacht des Zorns Bücher Rezensionen Thriller Belletristik hallo-buch.de