lesende Gartenzwerge
Home › Carlos Salem: Wir töten nicht jeden
Dienstag, 14. Juni 2011

Deutscher Taschenbuch
Verlag

288 Seiten
Juni 2011
ISBN: 978-3423213028
Original:
Matar y guardar la ropa

Carlos Salem: Wir töten nicht jeden

Durch seinen Sprachwitz und dem guten Tempo ist WIR TÖTEN NICHT JEDEN von Carlos Salem genau das Richtige für den nächsten Spanien Urlaub.

Juan Pérez Pérez ist eigentlich Pharmazievertreter in Madrid. Aber wen füllt das schon aus, und wer kann davon leben? So hat er noch einen lukrativen Nebenjob als die Nummer Drei einer internationalen Auftragskiller-Organisation. Leider passt ihm sein nächster Auftrag überhaupt nicht in den Kram, will er doch nicht nur endlich mal wieder mit seinen Kindern in den Urlaub fahren, sondern er soll den Auftrag auch noch mitten während der Ferienreise ausführen. Besonders pikant: Das Opfer macht auch Urlaub auf einem sehr luxoriösen FKK-Campingplatz und ist - seine Ex-Frau. Was also tun?

Sprachwitz, gutes Tempo und das stete Spiel mit dem spanischen Machismo, das aber immer wieder elegant durchbrochen wird, machen Carlos Salems Krimi „Wir töten nicht jeden“ zu einem amüsanten, leicht skurrilen Lesevergnügen. Zwar ist der Ausgang der Story irgendwann ein wenig vorhersehbar, aber für den nächsten Spanien-Urlaub ist diese leichte und unterhaltsame Lektüre genau das Richtige.

Carlos Salem, 1959 in Buenos Aires geboren, arbeitete nach dem Publizistikstudium für diverse Fernsehprogramme und jobbte nebenbei als Kellner, Taxifahrer, Buchhändler, Hotelportier, Werbegestalter, Radiosprecher, Drehbuchschreiber, Pizzabäcker und Vertreter für Mittel zur Kakerlakenbekämpfung. 1988 wanderte er nach Spanien aus, wo er zunächst für diverse Print- und TV-Medien arbeitete. Seit 2000 lebt Salem in Madrid.

Rezension von Silke Schröder

Buchtipps von hallo-buch.de
 

© Carlos Salem: Wir töten nicht jeden Bücher Rezensionen Thriller Belletristik hallo-buch.de