hallo-buch.de
Home › Rhianon Navin: Alles still auf einmal
Mittwoch, 24. April 2019

© DTV Verlag
384 Seiten
18. April 2019
ISBN: 978-3423262170
Original: Only Child

Rhianon Navin: Alles still auf einmal

ALLES STILL AUF EINMAL von Rhianon Navin ist ein eindrucksvoller Roman aus der Sicht eines Sechsjährigen, dessen Welt durch ein einziges “plopp” für immer aus den Fugen geraten ist.

Plopp, plopp, plopp macht es immer nur, laut und deutlich. Zitternd sitzt der sechsjährige Zach mit seiner Lehrerin und einigen anderen Schülern im großen Wandschrank ihres Klassenzimmers. Draußen, hinter der dünnen Sperrholzschicht, sterben Menschen, hingerichtet von einem Amokschützen. Als es endlich vorbei ist und die kleine Gruppe gerettet wird, ist Zachs drei Jahre älterer Bruder tot. Zach hat Albträume und seine Familie droht an dem Verlust zu zerbrechen...

“Alles still auf einmal” erzählt Rhianon Navin ganz konsequent aus Sicht des sechsjährigen Zach. Sie beginnt unmittelbar mit dem tödlichen Amoklauf und beschreibt sehr einfühlsam, was Zach währenddessen denkt und welche Schlüsse er daraus zieht. Dabei schafft sie es, seine kindliche Logik weder altklug, noch zu naiv wirken zu lassen. Sie erzählt von seinen wirren Gefühlen danach und wie er die Veränderungen bei seinen Eltern in der langen Trauerzeit wahrnimmt. Das ist manchmal rührend, manchmal sehr traurig und manchmal überraschend reflektiert. Vielleicht fehlt dieser Geschichte um ein einzelnes Schicksal ein wenig die gesellschaftliche Dimension, denn auch nach dem Amoklauf von 2018 an der Stoneman Douglas-Schule in Parkland, Florida, das als Vorlage für die Story verstanden werden kann, gab es wieder immense Kritik an den laxen US-amerikanischen Waffengesetzen. Aber trotzdem ist “Alles still auf einmal” ein sehr eindrucksvoller und emotional tiefgreifender Roman aus der Sicht eines Sechsjährigen, dessen Welt durch ein einziges “plopp” für immer aus den Fugen geraten ist.

Rhiannon Navin, aufgewachsen in Bremen, arbeitete in verschiedenen New Yorker Werbeagenturen, bevor sie Fulltime-Mutter und Autorin wurde. Heute lebt sie mit ihrem Mann, ihren drei Kindern, zwei Katzen und einem Hund außerhalb von New York City.

Rezension von Silke Schröder

Buchempfehlungen von Silke Schröder
Buchtipps von hallo-buch.de

Belletristik aus den USA

Buchtipps

A - B

| Paul Auster: Nacht des Orakels
| Paul Auster: Die Brooklyn Revue
| Paul Auster: Reisen im Skriptorium
| Michael Cunningham: Die Schneekönigin
| Joshua Ferris: Mein fremdes Leben
| Lisa Brennan-Jobs: Beifang
| T.C. Boyle: Talk Talk
| T.C. Boyle: Wenn das Schlachten vorbei ist (Hörbuch)
| Augusten Burroughs: Teleshop

C - F

| Angela S. Choi: Hello Kitty muss sterben
| Zinzi Clemmons: Was verloren geht
| Ronald F. Currie: Gott ist tot
| Joël Dicker: Die Geschichte der Baltimores
| Omar El Akkad: American War
| Louise Erdrich: Solange du lebst
| Louise Erdrich: Haus des Windes
| Zinzi Clemmons: Was verloren geht
| Joshua Ferris: Mein fremdes Leben
| Boris Fishman: Der Biograf von Brooklyn
| Janet Fitch: Paint it Black (Hörbuch)
| Karen Joy Fowler: Der Jane Austen Club
| Jonathan Franzen: Unruhezone

G - J

| Lisa Gabriele: Der Goldfisch meiner Schwester
| V.V. Ganeshananthan: Die Liebesheirat
| William Giraldi: Wolfsnächte
| Joey Goebel: Heartland
| Myla Goldberg: Böse Freundin
| Lauren Grodstein: Für meine zynischen Freunde
| Lauren Grodstein: Der Makel der Liebe
| Yaa Gyasi: Heimkehren
| Greg Iles: Natchez Burning

K - Q

| Stephen King: Der Anschlag
| Wally Lamb: Die Stunde, in der ich zu glauben begann
| Edan Lepucki: California
| Armistead Maupin: Michael Tolliver lebt
| Maggie Mitchell: The Other Girl - Du kannst niemals ganz entkommen
| Rick Moody: Wassersucher
| Isla Morley: Flug des Schmetterlings
| Rhianon Navin: Alles still auf einmal
| Celeste Ng: Kleine Feuer überall
| Gail Parent: Sheila Levine ist tot und lebt in New York
| Richard Powers: Die Wurzeln des Lebens

R - Z

| Ruth Reichl: Falscher Hase
| Kristen Roupenian: Cat Person
| Curtis Sittenfeld: Eine Klasse für sich
| Curtis Sittenfeld: Die Frau des Präsidenten
| Elizabeth Strout: Mit Blick zum Meer
| Elizabeth Strout: Das Leben, natürlich
| Elizabeth Strout: Die Unvollkommenheit der Liebe
| Amy Tan: Der Geist der Madame Chen
| Hannah Tinti: Die linke Hand
| Angie Thomas: The Hate U Give
| Jeannette Walls: Die andere Seite des Himmels
| Helene Wecker: Golem und Dschinn
| Kevin Wilson: Die gesammelten Peinlichkeiten unserer Eltern in der Reihenfolge ihrer Erstaufführung
| Jaqueline Woodson: Ein anderes Brooklyn
| Meg Wolitzer: Das weibliche Prinzip
| Austin Wright: Tony & Susan
| Alia Yunis: Feigen in Detroit

 

 

© Rhianon Navin: Alles still auf einmal Buchtipps Bücher Rezensionen Thriller Krimis hallo-buch.de