hallo-buch.de
Home › Bernard Minier: Kindertotenlied
Montag, 03. Februar 2014

© Droemer Verlag
656 Seiten
Februar 2014
ISBN: 978-3426199800
Original: Le Cercle

Bernard Minier: Kindertotenlied

Bernard Minier versteht es in seinem zweiten Thriller KINDERTOTENLIED mit knappen Kapiteln und einer ungemein spannenden, psychologisch gut austarierenden Storyline zu unterhalten.

In der Elite-Hochschule Marsac wird eine Professorin brutal ermordet aufgefunden. Kommissar Martin Servaz von der Toulouser Polizei ist entsetzt. Eigentlich gehört das idyllisch in den Hochpyrenäen gelegene Marsac mit seinen knorrigen Einwohnern und strebsamen Eliteschülern nicht zu seinem Einsatzgebiet, doch er war selbst einmal Schüler dort und kennt die Begebenheiten sehr gut. Außerdem weisen einige Indizien auf den seit Monaten verschwundenen Serientäter Julian Hirtmann hin, den Servaz schon fast hinter Gittern hatte. Zunächst aber fällt der Verdacht auf jemand ganz anderen: einen Schüler, der direkt am Tatort aufgefunden wurde - und der ausgerechnet der Sohn seiner alten Liebe Marianne ist. So wird die Lösung dieses Falls für Servaz nicht nur eine nervenaufreibende Prüfung seiner Integrität, sondern auch eine Reise in die Vergangenheit.

Wie schon “Schwarzer Schmetterling” spielt auch der neue Thriller ”Kindertotenlied” von Bernard Minier wieder in der atemberaubend schönen, mild herben Landschaft der Pyrenäen. Und wieder sind sein Kommissar Martin Servaz, dessen Vorliebe den alten Sprachen gilt, die beiden Assistenten Samira Cheung und Vincent Espérandieu sowie die toughe Zivilfahnderin Irène Ziegler mit von der Partie. Dieses Mal muss sich Servaz allerdings nicht nur mit einem verzwickten Fall, sondern zugleich mit seiner eigenen Vergangenheit auseinander setzten, führt ihn der Weg doch in das Cambrigde des südwestlichen Frankreichs: nach Marsac. Zwar gibt es Ort und Internat nicht wirklich, aber dennoch beschreibt Minier hier treffend ein ebenso altes wie unbarmherziges System, in dem bis heute die Elite Frankreichs geformt wird. Der Autor lässt seinen Helden schwer mit seinen Gefühlen hadern und gelegentlich auch ernsthaft zweifeln, denn auch seine Tochter lernt an diesem Gymnasium und bekommt durch Drohungen die Folgen seiner Ermittlungen zu spüren. So versteht es Minier in seinem zweiten Thriller erneut, uns mit knappen Kapiteln und einer ungemein spannenden, psychologisch gut austarierenden Storyline zu unterhalten. Freuen wir uns auf weitere Fälle mit Kommissar Martin Servaz und seinem Team!

Bernard Minier, Jahrgang 1960, ist in den Ausläufern der Pyrenäen im Südwesten Frankreichs aufgewachsen. "Kindertotenlied" ist sein erster Roman, mit dem er nicht nur unterhalten, sondern auch ein Bild unserer Zeit zeichnen möchte. Er wurde dafür mit dem renommierten Prix Polar 2011 für den besten Roman ausgezeichnet. Bernard Minier lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in der Nähe von Paris.

Rezension von Silke Schröder

Buchtipps von hallo-buch.de

Krimis aus Frankreich

Buchtipps

| Eva Bernier: Im Zeichen der Triskele
| Xavier-Marie Bonnot: Im Sumpf der Camargue
| Michel Bussi: Fremde Tochter
| Hannelore Cayre: Lumpenadvokat
| Glenn Cooper: Die zehnte Kammer

Benjamin Cors

| Strandgut
| Küstenstrich
| Benjamin Cors: Gezeitenspiel

Vitu Falconi | Vitu Falconi: Das korsische Begräbnis

Jérémy Fel

| Jérémy Fel: Die Wölfe kommen

Jean-Christophe Grangé

| Der Flug der Störche(Hörbuch)
| Der steinerne Kreis (Hörbuch)
| Das Herz der Hölle
| Choral des Todes (Hörbuch)
| Im Wald der stummen Schreie (Hörbuch)
| Der Ursprung des Bösen
| Die Wahrheit des Blutes (Hörbuch)
| Jean-Claude Izzo: Die Marseille-Trilogie

Nicole Jamet, Marie-Anne Le Pezennec

| Dolmen – vergessen sollst du nie
| Killmore - Was niemand wissen darf | Pierre Martin: Madame le Commissaire und die späte Rache: Ein Provence-Krimi
| Peter May: Der Mörder ohne Eigenschaften

Bernard Minier

| Schwarzer Schmetterling
| Kindertotenlied
| Wolfsbeute

| Aurélien Molas: Die elfte Geißel

Kate Mosse

| Die achte Karte
| Wintergeister
| Die Frauen von Carcassonne
| Guillaume Musso: Nacht im Central Park

Marie Pellissier

| Der tödliche Tanz des Monsieur Bernard
| Die tödliche Tugend der Madame Blandel
| Alexis Ragougneau: Die Madonna von Notre Dame
| Véronique Roy: Sacrificium
| Jean-Christophe Rufin: 100 Stunden
| Elena Sender: Begraben
| Danielle Thiéry: Der Schatten der Toten

Jorun Thørring

| Schattenhände (Hörbuch)
| Kein Zeichen von Gewalt

Fred Vargas

| Die dritte Jungfrau
|Der vierzehnte Stein
| Die schwarzen Wasser der Seine
| Das Zeichen des Widders
| Der verbotene Ort
|Die Tote im Pelzmantel
| Die drei Evangelisten
| Die Nacht des Zorns
| Das barmherzige Fallbeil

Alexandra von Grote

| Nichts ist für die Ewigkeit
|Tod an der Place de la Bastille
| Mord in der Rue St. Lazare
| Michelle Wan: In tödlicher Absicht

Ulrich Wickert

| Der Richter von Paris
| Die Wüstenkönigin
| Der nützliche Freund
| Das achte Paradies
| Das marokkanische Mädchen
| Das Schloss in der Normandie
 

© Bernard Minier: Kindertotenlied Buchtipps Bücher Rezensionen Thriller Krimis hallo-buch.de