hallo-buch.de
Home › V.K. Ludewig: Ashby House
Samstag 24. März 2012

© Dtv Verlag
656 Seiten
Dezember 2007
ISBN: 978-3423712729

V.K. Ludewig: Ashby House

ASHBY HOUSE von V.K. Ludewig ist gute, unterhaltsam gruselige Lektüre mit einem Schuss Erotik.

Die berühmte Hollywood-Fotografin Lucille Shalott zieht sich nach einem schweren Unfall aus dem Showbiz zurück, in dem sie jahrelang die Berühmtesten der Berühmten fotografierte. Jetzt will sie mit ihrer Schwester im Ashby House, einem altehrwürdigen Landhaus im englischen Cornwell unerkannt Unterschlupf finden. Doch dieses Haus ist nicht wie andere Gebäude. Seltsame Dinge geschehen im unbewohnten 2. Stock, für die es keine vernünftige Erklärung gibt. Als Lucille eines Tages wie vom Erdboden verschluckt ist, begibt sich ihre Schwester Laura mit dem Butler Steerpike auf eine Suche, die sie tief in die dunklen Winkel und vergessenen Kammern des alten Gemäuers führt. Und als sie dem Turmzimmer im 2. Stock näher kommen, erleben sie eine wahrhaft böse Überraschung.

"Ashby House" ist ein eloquent geschriebener Schauerroman von V.K. Ludewig. Ganz im Stil alter englischer Gruselgeschichten erzählt er seinen Debütroman mit sehr viel Schwung, den er bis zum großen Finale durchhält. Seine Figuren zeichnet er großartig mit all ihren Stärken und Schwächen, vergisst dabei aber auch nicht, der Dramatik der Story stets mit einem kleinen Augenzwinkern zu begegnen. Mit seinem grandios-absurden Finale ist “Ashby House” gute, unterhaltsam gruselige Lektüre mit einem Schuss Erotik.

V. K. Ludewig betätigte sich nach seinem Anglistikstudium u.a. als Manager eines Indie-Labels, Ghostwriter, Übersetzer, Redakteur, Fernseh- und Buchautor. 2000 erschien sein Ratgeber ›Nur nicht aus Liebe weinen?‹, der zu einem Klassiker der schwulen Selbsthilfeliteratur wurde. ›Ashby House‹ ist sein Debüt als Romanautor.

Rezension von Silke Schröder

Buchtipps von hallo-buch.de

© V.K. Ludewig: Ashby House Buchtipps Bücher Rezensionen Thriller Krimis hallo-buch.de