lesende Gartenzwerge
Home › Tom Liehr: Sommerhit
Sonntag, 03. Juli 2011

© Rütten & Loening Verlag
400 Seiten
Juli 2011
ISBN: 978-3352008146

Tom Liehr: Sommerhit

SOMMERHIT ist ein gefühlvoller deutscher Gegenwartsroman um Freundschaft, Träume, Familie und die Genugtuung des langen Atems, der ganz ausgezeichnet die Balance zwischen Tragik und Humor bewahrt.

30 Jahre ist es her, dass Falk Lutter das Walter-Gropius-Gymnasium in West-Berlin besuchte. Jetzt bekommt er eine Einladung zu einem Klassentreffen. Falks Begeisterung hält sich in sehr Grenzen, waren die Schuljahre für ihn doch die Zeit des Außenseitertums und der Mitgliedschaft in der Loosergruppe, die von den anderen Jungs terrorisiert wurde. "Cool sein" war die damalige Devise, und selbst dieses Wort musste der etwas dickliche Jungen aus Dresden erst einmal lernen, denn er war erst 1980 mit seiner Mutter über Ungarn aus der damaligen DDR in die BRD geflüchtet, während Vater und Schwester unter ungücklichen Umständen im „Osten“ bleiben mussten. Ein Wunder fast, dass aus ihm heute, mit Mitte 40, der erfolgreiche Sänger Martin Gold geworden ist, der noch immer von den Tantiemen seines Riesensommerhits aus den 1990-ern leben kann. Die Einladung in der Hand, lässt Falk sein bisheriges Leben Revue passieren. Und das geplante Klassentreffen gibt ihm die Chance für eine späte Revanche.

Nicht wenige von uns kennen bestimmt noch das Gefühl, in der Schule einmal als Außenseiter oder Looser gegolten zu haben. In Tom Liehrs neuem Roman „Sommerhit“ geht es aber nicht nur um solche Phasen, in denen man alle Energie braucht, um sich wieder freizustrampeln. Er erzählt die Geschichte von Falk Lutter, der als leicht dicklicher Teenager von Ost- nach Westberlin kommt und erfahren muss, dass Gruppendynamik und die Unterdrückung von vermeintlich Schwächeren oder "Abweichlern" alles andere als systemabhängig sind - das klappte im "freien Westen" genauso gut wie im östlichen "Einheitsstaat". Doch das Mobbing seiner Mitschüler, das bis hin zu handfesten Drohungen ging, entwickelt sich für Falk aber auch zur Chance, seinen eigenen Weg zu gehen - und der ist am Ende äußerst erfolgreich. "Sommerhit" ist ein gefühlvoller deutscher Gegenwartsroman um Freundschaft, Träume, Familie und die Genugtuung des langen Atems, der ganz ausgezeichnet die Balance zwischen Tragik und Humor bewahrt.

Tom Liehr, geboren 1962 in Berlin, war Mitte der Achtziger Redakteur bei "P.M.", 1990 Sieger und Drittplazierter des ersten "Playboy-Literaturwettbewerbs". Zwischenzeitlich tätig als Computerverkäufer, Softwareentwickler, Unternehmensberater, Rundfunkproduzent, Diskjockey. Seit 1998 Besitzer eines Unternehmens für Softwareentwicklung im sozialen Bereich.

Rezension von Silke Schröder

Buchtipps von hallo-buch.de

Belletristik aus Deutschland

Buchtipps

| Isabel Abedi: Isola
| Esma Abdelhamid: Löwenmutter
| Hatice Akyün: Einmal Hans mit scharfer Soße
| Jakob Arjouni: Cherryman jagt Mr. White
| Sibylle Berg: Ende gut
| Andreas Bernard: Vorn
| Larissa Boehning: Lichte Stoffe
| Martina Brandl: Glatte runde Dinger
| Michael Bresser: Bestseller
| Michael Bresser: Dr. Love und die schüchterne Forelle
| Thomas Brussig: Wie es leuchtet
| Verena Carl: Irgendwie, Irgendwann
| Karen Duve: Thomas Müller und der Zirkusbär
| Karen Duve: Keine Ahnung
| Karen Duve: Taxi
| Karen Duve: Macht
| Alexander von Eisenhart-Rothe: Golden Biker
| Tina M. Emig: Außergewöhnliches Alltägliches
| Fahimeh Fasaie: Eines Dienstags beschloss meine Mutter Deutsche zu werden
| Carlo Feber: Das Spiel der Anderen
| Susanne Fengler: Fräulein Schröder
| Karl Wolfgang Flender: Greenwash, Inc.
| Julia Franck: Die Mittagsfrau
| Nina George: Die Mondspielerin
| Thomas Glavinic: Wie man leben soll
| Stephanie Gleißner: Einen solchen Himmel im Kopf
| Frank Goosen: Mein Ich und sein Leben
| Frank Goosen: So viel Zeit
| Kerstin Grether: Zuckerbabys
| Anja Jonuleit: Rabenfrauen
| Alexa Hennig von Lange: Leute, ich fühle mich leicht
| Alexa Hennig von Lange: Leute, mein Herz glüht
| Alexa Hennig von Lange: Leute, die Liebe schockt!
| Alexa Hennig von Lange: Leute, das Leben ist wild
| Florian Illies: Ortsgespräch
| Schorsch Kamerun: Die Jugend ist die schönste Zeit des Lebens
| Wladimir Kaminer: Karaoke
| Shani Katayun: Augen in Teheran
| Christiane Krause: Die Villa der Frauen
| Tom Liehr: Stellungswechsel
| Tom Liehr: Geisterfahrer
| Tom Liehr: Pauschaltourist
| Tom Liehr: Sommerhit
| Senait G. Mehari: Feuerherz
| Christine Neudecker: Das siamesische Klavier
| Selim Özdogan: Die Tochter des Schmieds
| Leni Ohngemach: Jung und jünger
| Angelika Overath: Flughafenfische
| Christoph Peters: Mitsukos Restaurant
| Christoph Peters: Wir in Kahlenbeck
| Christoph Peters: Herr Yamshiro bevorzugt Kartoffeln
| Christoph Peters: Der Arm des Kraken
| Jutta Profijt: Schmutzengel
| Sven Regener: Neue Vahr Süd
| Kirsten Rick: Tapetenwechsel
| David Safier: Mieses Karma
| Andrea Sawatzki: Tief durchatmen, die Familie kommt
| Carolin Schairer: Die Spitzenkandidatin
| Rocko Shamoni: Dorfpunks
| Daniela Schenk: O wüsste sie, dass sie es ist!
| Robert Schneider: Die Offenbarung
| Serdar Somuncu: Getrennte Rechnungen
| Martin Spie: Und bis es so weit ist, gibt es Eiscreme
| Maximilian Steinbeis: Pascolini
| Cora Stephan: Ab heute heiße ich Margo
| Heinz Strunk: Der goldene Handschuh
| Benjamin von Stuckrad-Barre: Was.Wir.Wissen.
| Carsten Wunn: Kniesel und ich
| Juli Zeh: Unterleuten
| Jenny Zylka: Beat Baby, Beat

 

 

© Tom Liehr: Sommerhit Bücher Rezensionen Thriller Belletristik hallo-buch.de