hallo-buch.de
Home › Stephen King: Finderlohn
Sonntag, 29. November 2015


© Random House Audio
MP3 CD
8. September 2015
ISBN: 978-3837131536
Original:
Finders Keepers (Scribner)

Stephen King: Finderlohn

FINDERLOHN von Stephen King ist mehr als nur ein Thriller und er erzeugt trotz seiner ruhigen Stimmung eine komplexe Spannung.

Gelesen von David Nathan

Nach seiner Jimmy Gold-Trilogie, mit denen John Rothstein in den 1960er Jahren reich und berühmt wurde, hat sich der Autor aus der Öffentlich zurück gezogen. Ein Jahrzehnt später wird er von seinem fanatischen Verehrer Morris Bellamy in seinem Haus ermordet. Bellamy erbeutet dabei nicht nur eine Menge Geld, ihm geht es in erster Linie um Rothsteins Notizbücher, in denen auch unveröffentlichte Romane enthalten sind. Doch er hat Pech: Kurz nachdem er den Koffer mit seiner kostbaren Beute vergraben hat, wird er wegen einer anderen Straftat verhaftet und landet für lange Zeit im Knast. 30 Jahre später stößt der High-School Schüler Peter Saubers zufällig auf den Koffer. Auch für ihn ist der Fund ein wahrer Schatz, kann er doch nicht nur seine arbeitslosen Eltern anonym unterstützen, sondern auch noch in den Notizbüchern seines Lieblingsautors stöbern. Doch dann wird Bellamy aus der Haft entlassen und kommt dem nichts ahnenden Peter auf die Spur. Durch Zufall bekommt der pensionierte Detective Bill Hodges Wind von der Sache und versucht, Peter zu helfen. Aber schafft er es rechtzeitig?

In seinem neuen Thriller “Finderlohn” ehrt Stephen King das handgeschriebene Wort. Denn in den Mittelpunkt seiner Story stellt er die Notizbücher eines berühmten Autors, in denen dieser seine Gedanken, Beobachtungen und unveröffentlichten Texte abgelegt hat – eine wahre Schatztruhe für alle Fans also. Drumherum drappiert er eine Geschichte, in der es um die Suche nach diesem Material geht, und natürlich wollen viele seiner Charaktere als aufrechte Verehrer gar nicht unbedingt Kapital daraus schlagen, sondern in erster Linie möchten sie lesen. Dafür geht sein älterer Protagonist, der fanatische Verehrer Bellamy allerdings über Leichen, während sein jüngerer Held Peter, der gute Schüler, in eine Situation geworfen wird, in der über sich hinauswächst und zum Helden der Geschichte wird. Der Autor erzählt seine Story anfänglich in zwei parallelen Handlungssträngen, einem beginnend mit den Ereignissen des Jahres 1978 und dem weiteren Werdegang Bellamys, und einen einsetzend 2009, in dem der junge Peter Saubers im Mittelpunkt steht – bis sich beide Wege kreuzen. So entsteht in “Finderlohn” eine dichte Atmosphäre, die trotz der ruhigen Stimmung eine komplexe Spannung erzeugt und bis zum großen Finale anhält. Dies macht “Finderlohn” zu einem Roman, der ein bisschen mehr ist, als nur ein Thriller und der zeigt, wie hoch Stephen Kings Hochachtung vor seinem eigenen Handwerk ist. Das Hörbuch wird grandios von David Nathan gelesen.

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Schon als Student veröffentlichte er Kurzgeschichten, sein erster Romanerfolg, "Carrie", erlaubte ihm, sich nur noch dem Schreiben zu widmen. Seitdem hat er weltweit 400 Millionen Bücher in mehr als 40 Sprachen verkauft. Im November 2003 erhielt er den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk.

Rezension von Silke Schröder

Buchtipps von hallo-buch.de

Krimi Hörbücher aus den USA

Hörbuchtipps aus USA

| Isabel Allende: Amandas Suche gelesen von Andrea Sawatzki
| Federico Axat: Mysterium gelesen von Stefan Kaminski
| Dan Brown: Origin
| James Lee Burke: Regengötter gelesen von Dietmar Wunder
| Alexandra Burt: Remember Mia gelesen von Jana Schulz
| E. O. Chirovici: Das Buch der Spiegel gelesen von Jonas Nay, Stephan Kampwirth, Volker Lechtenbrink und Sebastian Rudolph

Patricia Cornwell

| Patricia Cornwell: Flucht gelesen von Franziska Pigulla
| Patricia Cornwell: Body Farm gelesen von Franziska Pigulla
| Brandherd / Das letzte Revier / Tote ohne Namen gelesen von Ulrike Folkerts und Franziska Pigulla
| Patricia Cornwell: Blut gelesen von Franziska Pigulla
| Patricia Cornwell: Totenstarre
| Karin Dionne: Die Moortochter gelesen von Julia Nachtmann
| Amy Gentry: Gone as good gelesen von Nellie und Anna Thalbach
| Anne George: Mörderische Dividenden gelesen von Astrid Bless

Tess Gerritsen

| Tess Gerritsen: Blutmale gelesen von Mechthild Großmann
| Tess Gerritsen: Blutzeuge gelesen von Tanja Geke und Britta Steffenhagen
| Juan Gómez-Jurado: Zerrissen gelesen von Heikko Deutschmann

Raymond Khoury

| Raymond Khoury: Dogma gelesen von Simon Jäger
| Raymond Khoury: Furia gelesen von Simon Jäger und David Nathan

Stephen King

| Stephen King: Finderlohn gelesen von David Nathan
| Stephen King: Mind Control gelesen von David Nathan
Stephen King und Owen King: Sleeping Beauties gelesen von David Nathan

Becky Masterman

| Becky Masterman: Der stille Sammler gelesen von Sabina Godec
| Becky Masterman: Bis du tot bist gelesen von Sabina Godec
| Cody Mcfadyen: Der Menschenmacher gelesen von Hannes Jaenicke
| Richard Montanari: Septagon gelesen von Matthias Koeberlin

James Patterson

| James Patterson: Der 1. Mord gelesen von Nicole Engeln
| James Patterson: Die 2. Chance gelesen von Nicole Engeln
| Gin Phillis: Nachtwild gelesen von Andrea Sawatzki, Maren Kroymann, Barnaby Metschurat und Rike Schmid
| Matt Ruff: Bad Monkeys gelesen von Jasmin Tabatabai
| Nina Sadowksy: Be my Girl gelesen von Nicole Engelke

Frank Schätzing

| Frank Schätzing: Die Tyrannei des Schmetterlings gelesen von Sascha Rotermund

Karin Slaughter

| Karin Slaughter: Pretty Girls gelesen von Nina Petri
| Karin Slaughter: Schwarze Wut gelesen von Nina Petri
| Karin Slaughter: Die gute Tochter gelesen von Nina Petri
| Erica Spindler: Opfernacht gelesen von Susanne von Medvey
| Taylor Stevens: Mission Munroe. Die Touristin gelesen von Thomas M. Meinhardt
| Peter Swanson: Die Gerechte gelesen von Christiane Marx, Britta Steffenhagen, Oliver Brod und Uve Teschner
| Don Winslow: Kings of Cool gelesen von Dietmar Wunder

 

 

© Stephen King: Finderlohn Buchtipps Bücher Rezensionen Thriller Krimis hallo-buch.de