hallo-buch.de
Home › Schorsch Kamerun: Die Jugend ist die schönste Zeit des Lebens
Freitag, 08. April 2016

©Ullstein Hardcover
256 Seiten
14. März 2016
ISBN: 978-3550080883

Schorsch Kamerun: Die Jugend ist die schönste Zeit des Lebens

In DIE JUGEND IST DIE SCHÖNSTE ZEIT DES LEBENS hat Schorsch Kamerun, der Sänger der Goldenen Zitronen, seine Jugenderinnerungen verarbeitet - und vieles von dem, was an überaus Kreativem danach kam.

Sie hält es einfach nicht mehr aus, die Clique um Tommi, Dr. Onkel und Kitty, die um 1980 im Ostsee-Strandbad Bimmelsdorf aufwachsen. Zwischen Altnazi-Lehrern, prügelnden Vätern und faschistoiden Chefs fallen sie völlig aus dem Rahmen, nehmen Drogen und werden zu Punks - noch krasser als die verkifften Hippies und die weicheierigen Ökos, und vor allem ohne erkennbares Programm. Aber sie entwickeln einen subversiven, anarchisch-kreativen Humor, den sie in Aktionen auf die Straße bringen. Die Lederjacken auf links tragen, weil einer Punkerin beim grundlosen Polizeieinsatz die Jacke brutal über den Kopf gezogen wurde. Sich wie die ober-altmodischen Lehrer kleiden, aber in völlig mottenzerfressener Version. Es sind feine kleine Schocker für das biedere Fußgängerzonenpublikum, aber auch geheime Erkennungszeichen für Ihresgleichen. Und diese gewollt dilettantistische Anti-Kunst wird fortgeführt, als Tommi längst ins rettende Hamburg gezogen ist, wechselnde Bands, ja sogar Theater- und Filmprojekte betreibt und schließlich einen Club gründet, der er eine gewisse Ähnlichkeit mit dem berühmten Golden Pudel Club hat.

Nun also auch Schorsch Kamerun. Nach Sven Regener, Peter Hein und Rocko Schamoni (um nur einige zu nennen) hat jetzt auch der Sänger der Goldenen Zitronen einen Roman vorgelegt, in dem er seine Jugenderinnerungen verarbeitet – und vieles von dem, was an überaus Kreativem danach kam. Obwohl es doch eigentlich gar kein Roman ist. Denn wie schon die beste Freundin von Kameruns Held Tommi feststellt, kann dieser "einfach keine Geschichten erzählen", weil seine "Charaktere immer nur Symbole von Erlebnissen" sind. Und weil auch Tommi selbst findet, dass das Leben doch eher aus unzusammenhängenden Konfettifetzen besteht, die nicht einmal die Betroffenen zu einem überschaubaren Bild ordnen können. So begleitet der Text zwar Tommi und seine Freunde vom fiktiven Bimmelsdorf bis ins heutige Showbizz, doch er erzählt konsequent episodenhaft und taucht nur selten richtig in seine Charaktere ein. Das macht aber nichts, denn wir erfahren trotzdem glaubhaft und authentisch, wie aus Frust und Wut über ein bleischweres Leben im ach so freien Spätnachkriegsdeutschland einer der anarchischsten kulturellen Impulse der letzten Dekaden, die Punk-Bewegung erwuchs. Und wir folgen Tommi durch dieses chaotisch-kreative Leben bis hin zu den zweifelnden Fragen, wie denn Anti-Haltung und kulturelle Gegenentwürfe heute noch funktionieren und fortexistieren können, wenn die in die Jahre gekommenen Kreativen müde werden und die moderne Verwertungsmaschinerie jedes noch so kleine Fünkchen Underground sofort begierig aufsaugt. Also einfach die Klappe halten? Gut, dass Schorsch Kamerun das noch immer nicht kann.

Schorsch Kamerun, 1963 in Timmendorfer Strand geboren, ist einer der besten 17 Menschen. Er lebt in Hamburg und an der Ostsee. Seit über 30 Jahren ist er Sänger der Band Die Goldenen Zitronen. Neben der Musik ist er mit seiner außergewöhnlichen Arbeit als Theaterregisseur und Hörspielautor erfolgreich. Kamerun ist mit sämtlichen Größen aus Pop- und Kulturbetrieb bekannt oder befreundet, wurde mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet und gründete zusammen mit seinem Jugendfreund Rocko Schamoni den Hamburger Golden Pudel Club.

Rezension von Silke Schröder

Buchtipps von hallo-buch.de

Belletristik aus Deutschland

Buchtipps

| Isabel Abedi: Isola
| Esma Abdelhamid: Löwenmutter
| Hatice Akyün: Einmal Hans mit scharfer Soße
| Jakob Arjouni: Cherryman jagt Mr. White
| Sibylle Berg: Ende gut
| Andreas Bernard: Vorn
| Larissa Boehning: Lichte Stoffe
| Martina Brandl: Glatte runde Dinger
| Michael Bresser: Bestseller
| Michael Bresser: Dr. Love und die schüchterne Forelle
| Thomas Brussig: Wie es leuchtet
| Verena Carl: Irgendwie, Irgendwann

Karen Duve

| Karen Duve: Thomas Müller und der Zirkusbär
| Karen Duve: Keine Ahnung
| Karen Duve: Taxi
| Karen Duve: Macht
| Alexander von Eisenhart-Rothe: Golden Biker
| Tina M. Emig: Außergewöhnliches Alltägliches
| Fahimeh Fasaie: Eines Dienstags beschloss meine Mutter Deutsche zu werden
| Carlo Feber: Das Spiel der Anderen
| Susanne Fengler: Fräulein Schröder
| Karl Wolfgang Flender: Greenwash, Inc.

Julia Franck

| Julia Franck: Die Mittagsfrau

Nina George

| Nina George: Die Mondspielerin

Thomas Glavinic

| Thomas Glavinic: Wie man leben soll
| Stephanie Gleißner: Einen solchen Himmel im Kopf

Frank Goosen

| Frank Goosen: Mein Ich und sein Leben
| Frank Goosen: So viel Zeit
| Olga Grjasnowa: Gott ist nicht sch�chtern
| Kerstin Grether: Zuckerbabys

Anja Jonuleit

| Anja Jonuleit: Rabenfrauen

Alexa Hennig von Lange

| Alexa Hennig von Lange: Leute, ich fühle mich leicht
| Alexa Hennig von Lange: Leute, mein Herz glüht
| Alexa Hennig von Lange: Leute, die Liebe schockt!
| Alexa Hennig von Lange: Leute, das Leben ist wild

Florian Illies

| Florian Illies: Ortsgespräch
| Schorsch Kamerun: Die Jugend ist die schönste Zeit des Lebens
| Wladimir Kaminer: Karaoke
| Shani Katayun: Augen in Teheran
| Christiane Krause: Die Villa der Frauen

Tom Liehr

| Tom Liehr: Stellungswechsel
| Tom Liehr: Geisterfahrer
| Tom Liehr: Pauschaltourist
| Tom Liehr: Sommerhit
| Senait G. Mehari: Feuerherz
Susanne Mischke: Don't kiss Ray
| Christine Neudecker: Das siamesische Klavier
| Selim Özdogan: Die Tochter des Schmieds
| Leni Ohngemach: Jung und jünger
| Angelika Overath: Flughafenfische

Christoph Peters

| Christoph Peters: Mitsukos Restaurant
| Christoph Peters: Wir in Kahlenbeck
| Christoph Peters: Herr Yamshiro bevorzugt Kartoffeln
| Christoph Peters: Der Arm des Kraken
h3>Jutta Profijt | Jutta Profijt: Schmutzengel

Sven Regener

| Sven Regener: Neue Vahr Süd

Kirsten Rick

| Kirsten Rick: Tapetenwechsel

David Safier

| David Safier: Mieses Karma
| Andrea Sawatzki: Tief durchatmen, die Familie kommt
| Carolin Schairer: Die Spitzenkandidatin
| Rocko Shamoni: Dorfpunks
| Daniela Schenk: O wüsste sie, dass sie es ist!
| Robert Schneider: Die Offenbarung
| Serdar Somuncu: Getrennte Rechnungen
| Martin Spieß: Und bis es so weit ist, gibt es Eiscreme
| Maximilian Steinbeis: Pascolini

Cora Stephan

| Cora Stephan: Ab heute heiße ich Margo

Heinz Strunk

| Heinz Strunk: Der goldene Handschuh

John von Düffel

| John von Düffel: Klassenbuch

Benjamin von Stuckrad-Barre

| Benjamin von Stuckrad-Barre: Was.Wir.Wissen.

Carsten Wunn

| Carsten Wunn: Kniesel und ich

Juli Zeh

| Juli Zeh: Unterleuten
| Juli Zeh: Leere Herzen

Jenny Zylka

| Jenny Zylka: Beat Baby, Beat

 

 

© Schorsch Kamerun: Die Jugend ist die schönste Zeit des Lebens Buchtipps Bücher Rezensionen Thriller Krimis hallo-buch.de