hallo-buch.de
Home › Jean-Christophe Grangé: Die Wahrheit des Blutes
Samstag, 03. August 2013

© Lübbe Audio
Gesamtlänge: 6:22:08
ISBN: 978-3785747902
Juli 2013
Original: Kaiken

Jean-Christophe Grangé: Die Wahrheit des Blutes

Gelesen von Martin Keßler

DIE WAHRHEIT DES BLUTES von Jean-Christophe Grangé präsentiert sich damit als ein temporeicher Thriller mit zwei markanten Storys und vielen Informationen für Japan Fans.

Der Pariser Kommissar Olivier Passan, ein cholerischer Einzelgänger, hat sich fest in einen Fall verbissen. Wie besessen verfolgt er den "Geburtshelfer", einen linkischen Autohändler, von dem er glaubt, dass er mehrere schwangere Frauen brutal ermordet hat. Trotz gerichtlichem Annäherungsverbot bleibt er dem vermeintlichen Serienmörder hart auf den Fersen. Aber nicht nur darunter leidet seine Ehe mit der Japanerin Naoko, denn Passan ist ein leidenschaftlicher Japan-Fan und muss sich allmählich eingestehen, dass er seine Naoko nur aus diesem Grund geheiratet hat. Zugleich gehen in der noch gemeinsamen Villa bedrohliche Dinge vor: Immer wieder finden sie Spuren eines Eindringlings. Zunächst verdächtigt Passan den Autohändler, einen persönlichen Rachefeldzug gegen ihn zu inszenieren, doch dann verdichten sich die Indizien immer mehr, dass der Grund für die Ereignisse in der geheimnisvollen Vergangenheit Naokos liegt.

Jean Christophe Grangé ist bekannt für seine temporeichen Actionthriller, die immer auch eine Spur Mystik oder Okkultes im Gepäck haben. Im Mittelpunkt steht meist ein verkrachter einzelgängerischer Polizeibeamter, der aufgrund seiner Vergangenheit viel mit den eigenen Dämonen zu kämpfen hat. Dieses Mal ist es Olivier Passan, ein passionierter, fast schon fanatischer Japanliebhaber. Grangé entwickelt dabei zwei Storys, die nur scheinbar etwas miteinander zu tun haben. Mit der Jagd nach dem “Geburtshelfer” zeigt der Autor den kaputten Helden, wie er verbissen und kompromisslos mit sich, seinen Kollegen und den vertrackten Ermittlungen ringt. Gleichzeitig lässt er ihm viel Raum, um über seine zerbröselnde Ehe nachzudenken, denn die Verbindung mit der hübschen Japanerin Naoko war für ihn nur das Sahnehäubchen auf der Verehrung für alles Japanische. So spielt der Autor in “Die Wahrheit des Blutes” mit den Klischee vom knallharten Bullen ebenso wie mit der westlichen Vorstellung von der japanischen Kultur mit all ihrer Klarheit und Strenge. Japanliebhaber kommen dabei voll auf ihre Kosten, denn Grangé flicht viel Wissenswertes über die Mythologie und Geschichte des kleinen Inselstaates ein. Der neuer Grangé “Die Wahrheit des Blutes” präsentiert sich damit als ein temporeicher Thriller mit zwei markanten Storys, die sich allerdings nicht immer vom Klischee lösen können.

Der Schauspieler Martin Keßler erzählt „Die Wahrheit des Blutes“ intensiv und mit atemberaubender Spannung.

Jean-Christophe Grangé, 1961 in Paris geboren, arbeitet als freier Journalist für "Paris-Match", "Gala", "Sunday Times", "Observer", "El Pais", "Spiegel" und "Stern". Seine abenteuerlichen Reportagen führten Grangé zu den Eskimos, den Pygmäen, den Tuareg und in die Mongolei.

Rezension von Silke Schröder

Buchtipps von hallo-buch.de

Krimis aus Frankreich

Buchtipps

| Eva Bernier: Im Zeichen der Triskele
| Xavier-Marie Bonnot: Im Sumpf der Camargue
| Michel Bussi: Fremde Tochter
| Hannelore Cayre: Lumpenadvokat
| Glenn Cooper: Die zehnte Kammer

Benjamin Cors

| Strandgut
| Küstenstrich
| Benjamin Cors: Gezeitenspiel

Jean-Christophe Grangé

| Der Flug der Störche(Hörbuch)
| Der steinerne Kreis (Hörbuch)
| Das Herz der Hölle
| Choral des Todes (Hörbuch)
| Im Wald der stummen Schreie (Hörbuch)
| Der Ursprung des Bösen
| Die Wahrheit des Blutes (Hörbuch)
| Jean-Claude Izzo: Die Marseille-Trilogie

Nicole Jamet, Marie-Anne Le Pezennec

| Dolmen – vergessen sollst du nie
| Killmore - Was niemand wissen darf | Pierre Martin: Madame le Commissaire und die späte Rache: Ein Provence-Krimi
| Peter May: Der Mörder ohne Eigenschaften

Bernard Minier

| Schwarzer Schmetterling
| Kindertotenlied
| Wolfsbeute

| Aurélien Molas: Die elfte Geißel

Kate Mosse

| Die achte Karte
| Wintergeister
| Die Frauen von Carcassonne
| Guillaume Musso: Nacht im Central Park

Marie Pellissier

| Der tödliche Tanz des Monsieur Bernard
| Die tödliche Tugend der Madame Blandel
| Alexis Ragougneau: Die Madonna von Notre Dame
| Véronique Roy: Sacrificium
| Jean-Christophe Rufin: 100 Stunden
| Elena Sender: Begraben
| Danielle Thiéry: Der Schatten der Toten

Jorun Thørring

| Schattenhände (Hörbuch)
| Kein Zeichen von Gewalt

Fred Vargas

| Die dritte Jungfrau
|Der vierzehnte Stein
| Die schwarzen Wasser der Seine
| Das Zeichen des Widders
| Der verbotene Ort
|Die Tote im Pelzmantel
| Die drei Evangelisten
| Die Nacht des Zorns
| Das barmherzige Fallbeil

Alexandra von Grote

| Nichts ist für die Ewigkeit
|Tod an der Place de la Bastille
| Mord in der Rue St. Lazare
| Michelle Wan: In tödlicher Absicht

Ulrich Wickert

| Der Richter von Paris
| Die Wüstenkönigin
| Der nützliche Freund
| Das achte Paradies
| Das marokkanische Mädchen
| Das Schloss in der Normandie
 

© Jean-Christophe Grangé Die Wahrheit des Blutes Buchtipps Bücher Rezensionen Thriller Krimis hallo-buch.de