hallo-buch.de
Home › Brigitte Glaser: Bühlerhöhe
Montag, 15. August 2016

© List Verlag
448 Seiten
12. August 2016
ISBN: 978-3471351260

Brigitte Glaser: Bühlerhöhe

BÜHLERHÖHE von Brigitte Glaser ist ein spannender Blick auf die fünfziger Jahre mit Agenten, Anschlägen, Waffenschieberhandel und dem schwierigen Thema der Wiedergutmachung, angesiedelt im beschaulichen Schwarzwald.

Schwarzwald im Sommer1952. Bundeskanlzier Adenauer hat sich für einen Kurzurlaub angesagt. Da es gerade Verhandlungen um das Wiedergutmachungsgesetz gibt und einige Morddrohungen im Raum stehen, ist nicht nur der deutsche Gehemdienst am Wohl des Kanzlers interessiert, auch der israelische Geheimdienst ist vor Ort. Da sich die aus Deutschland kommende Rosa Silbermann gut im Schwarzwald auskennt, soll sie zusammen mit einem weiteren Mossad-Mitglied den Kanzler vor einer radikalen Gruppierung schützen. Doch ihr Kollege kommt nicht zum vereinbarten Zeitpunkt und Rosa steht bei ihrer ersten Mission ersteinmal allein da. Anfang der 50er Jahre in der jungen Bundesrepublik. Ein paar Jahre liegt die Nazizeit und der Krieg zurück.

Die Autorin Brigitte Glaser, die durch ihre Jugendbücher und Krims bekannt ist, nennt die Zeit “Die Zeit der Verdrängung” und beschäfigt sich in ihrem Roman “Bühlerhöhe” mit dem Schicksal zweier Frauen. Die eine, Sophie Reisiger kommt aus Straßburg. Durch ihre Heirat mit einem SS-Manns, kann sie nicht mehr in ihre Heimatstadt zurück und so ist die Witwe im Schwarzwälder Hotel Bühlerhöhe Hotelmanagerin, die immer noch ihren gesellschaftlichen Aufstieg sucht. Die andere, Rosa Silbermann, ist für den israelischen Geheimdient tätig und schon kurz nach der 33er Wahl zusammen mit ihrer Schwester ins damalige Palästina gegangen. Glaser beschreibt deutsche und israelische Nachkriegsgeschichte in einem Granhotel. Das Bühlerhöhe gibt es tatsächlich und der erste Bundeskanzler Adenauer hat dort des öfteren seinen Urlaub verbracht. Die Autorin hat das Jahr 1952 gewählt, da in diesem Jahr das Wiedergutmachungsgesetz mit Israel verabschiedet wurde. Und auch wenn es nicht direkt auf Bühlerhöhe ein Attentat auf Adenauer gab, waren es doch insgesamt drei Briefbombenattentate im Vorfeld des Widergutmachungsgesetzes, So ist “Bühlerhöhe” ein spannender Blick auf die fünfziger Jahre mit Agenten, Anschlägen, Waffenschieberhandel und dem schwierigen Thema der Wiedergutmachung, angesiedelt im beschaulichen Schwarzwald.

Brigitte Glaser lebt seit über 30 Jahren in Köln. Bevor sie zum Schreiben kam, hat die studierte Sozialpädagogin der Jugendarbeit und im Medienbereich gearbeitet. Heute schreibt sie Bücher für Jugendliche und Krimis für Erwachsene, u. a. ihre erfolgreiche Krimiserie um die Köchin Katharina Schweitzer.

Rezension von Silke Schröder

Buchtipps von hallo-buch.de
 

© Brigitte Glaser: Bühlerhöhe Buchtipps Bücher Rezensionen Thriller Krimis hallo-buch.de