lesende Gartenzwerge
Home › Assaf Gavron: Alles Paletti
Samstag, 25. September 2010

© Luchterhand Literaturverlag
512 Seiten
September 2010
ISBN: 978-3630621845
Original: Moving

Assaf Gavron: Alles Paletti

Assaf Gavrons neuer Roman ALLES PALETTI ist eine wunderbar schräge Roadstory quer durch die USA.

„Sababa Moving and Storag’e“, auf deutsch „Umzug und Lager - Alles Paletti“ heißt die New Yorker Umzugsfirma von Chaim Galil, die nur aus ihm, einem Laster und den drei jungen Israelis Jonsi, Izzi und Schlomi als „Movern“ besteht. Da die Arbeitsbedingen chaotisch sind und der Verdienst gering, schmieden die drei den großen Coup. Als Jonsi und Izzi eine Fuhre hochkarätiger Gemälde nach Florida bringen und auf einem Umweg über Minneapolis auch noch einige Slotmachines abholen sollen, wagen sie es zu zweit. Bei unbarmherzigem Frost machen sie sich mit der gesamten Ladung auf den Weg, um die Fracht auf einer Irrfahrt durch die USA gewinnbringend zu verscherbeln. Sie ahnen allerdings nicht, dass die Glücksspielautomaten frisiert sind und sie außer ihrem Chef nicht nur die russische Mafia, sondern auch eine zu allem entschlossene Sondereinheit des FBI auf den Fersen haben.

Assaf Gavrons neuer Roman „Alles Paletti“ spielt im Jahre 1998, lange vor dem Flugzeugcrash von „nine eleven“, also in einer Zeit, in der Handys noch glatt ein Kilo wogen, öffentliche Telefonzellen lebendnotwendig waren und das Internet nur über fette Festnetzrechner erreichbar war. In diesem schrägen Roadbook geht es nicht nur quer durch die USA, es geht vor allen Dingen um einen dilettantischen Coup und den harten Job als „Mover“ (Packer). Aber auch die Auswirkungen von El Nino, das Glückspiel in den Indianerreservaten und das Liebesleben des alten Häuptlings Crazy Horse, die Filme der Cohen-Brüder und natürlich der 1998 gestartete Kino-Blockbuster „Titanic“ werden unterhaltsam aufbereitet. Selbst wenn sich manche Episoden etwas ziehen, ist „Alles Paletti“ eine wunderbar schräge Roadstory mit jeder Menge Informationen über Gott und die amerikanische Welt.

Assaf Gavron wurde 1968 geboren, wuchs in Jerusalem auf und studierte in London und Vancouver und lebt heute in Tel Aviv. Er hat vier Romane und einen Band mit Erzählungen veröffentlicht und ist in Israel Bestsellerautor. Er ist Übersetzer, Musiker und Schriftsteller und lebt in Tel Aviv.

Rezension von Silke Schröder



Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: BoniTrust Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Google Bookmark bei: Diigo

Add to Google

 

Weitere Belletristik aus aller Welt

Argentinien

| Guillermo Martinez: Der langsame Tod der Luciana B.

Australien

| M. J. Hyland: Schlaflos
| Rebecca James: Die Wahrheit über Alice
| Markus Zusak: Die Bücherdiebin

Brasilien

| Paulo Coelho: Die Hexe von Portobello
| Paulo Coelho: Der Zahir

Chile

| Antonio Skarmeta: Der Dieb und die Tänzerin
| Antonio Skrmeta: Die Tage des Regenbogen

China

| Xinran - Die namenlosen Töchter

Dänemark

| Peter Høeg: Die Kinder der Elefantenhüter

Finnland

| Arto Paasilinna: Adams Pech, die Welt zu retten

Frankreich

| Samuel Benchetrit: Rimbaud und die Dinge des Herzens
| Samuel Benchetrit: Rimbaud und die Dinge des Herzens
| Frédérique Deghelt: Frühstück mit Proust
| Anna Gavalda: Zusammen ist man weniger allein
| Laurent Quintreau: Und morgen bin ich dran
| Souad: Bei lebendigem Leib

Indien

| Amitah Gosh: Hunger der Gezeiten
| Jhumpa Lahiri: Der Namensvetter

Irland

| Cecelia Ahern: Ich hab dich im Gefühl

Israel

| Iris Bahr: Moomlatz (Hörbuch)
| Iris Bahr: Schlampen im Schlafsack - Auf der Moomlatz-Route durch Südamerika
| Assaf Gavron: Ein schönes Attentat
| Assaf Gavron: Hydromania
| Assaf Gavron: Alles Paletti
| Assaf Gavron: Auf fremden Land
| Yasmina Kadhra: Die Attentäterin
| Sara Shilo: Zwerge kommen hier keine
| Michal Zamir: Das Mädchenschiff

Italien

| Viola Di Grado: Siebzig Acryl, dreißig Wolle
| Susanne Falk: Das Wunder von Treviso

Japan

| Mineko Iwasaki mit Rande Brown: Die wahre Geschichte der Geisha
| Yoko Ogawa: Das Geheimnis der Eulerschen Formel

Kanada

| Madeleine Thien: Einfache Rezepte
| Madeleine Thien: Flüchtige Seelen

Korea

| Jo Kyung Ran: Feine Kost

Nicaragua

| Gioconda Belli: Die Republik der Frauen

Nigeria

| Sefi Atta: Sag allen, es wird gut

Portugal

| José Saramago: Die Stadt der Sehenden

Schweden

| Henning Mankell: Tiefe

Schweiz

| Michèle Minelli: Die Ruhelosen
| Hansjörg Schertenleib: Wald aus Glas
| Martin Suter: Die dunkle Seite des Mondes
| Martin Suter: Small World (Hörbuch)
| Martin Suter: Der Koch

Spanien

| Elia Barcelo: Das Rätsel der Masken
| Almudena Grandes: Das gefrorene Herz
| Àlex Rovira und Francesc Miralles: Einsteins Versprechen
| Carlos Ruiz Zafón: Der Schatten des Windes
| Carlos Ruiz Zafón: Das Spiel des Engels

Südafrika

| Andrew Brown: Würde

Tibet

| Federica de Cesco: Das Haus der Tibeterin

Tschechien

| Jaroslav Rudis: Vom Ende des Punks in Helsinki

Türkei

| Esmahan Aykol: Goodbye Istanbul
| Leylâ Erbil: Eine seltsame Frau
| Ayşe Kulin: Der schmale Pfad
| Perihan Magden: Zwei Mädchen - Istanbul-Story
| Elif Shafak: Der Bastard von Istanbul
| Elif Shafak: Der Bonbonpalast

 

 

© Assaf Gavron: Alles Paletti Bücher Rezensionen Thriller Belletristik hallo-buch.de