lesende Gartenzwerge
Home › Charlaine Harris

Charlaine Harris

Charlaine Harris lebt in Arkansas – gemeinsam mit ihrem Mann, ihren drei Kindern, zwei Hunden, zwei Frettchen und einer Ente. Sie ist eine unersättliche Leserin, milde Cineastin und gelegentliche Gewichtheberin. Charlaine Harris hat zahlreiche Kriminalromane veröffentlicht und wurde für ihre Vampirromane mit dem begehrten Anthony Award ausgezeichnet.

Veröffentlichungen

Sookie Stackhouse Romane

Vorübergehend tot, 2006

(Dead Until Dark 2001)
Sookie Stackhouse jobbt in einer Kleinstadt in Louisiana als Kellnerin. Sie ist still, introvertiert und geht selten aus. Nicht, dass sie nicht hübsch wäre. Im Gegenteil. Sookie hat nur, na ja, eben diese "Behinderung". Sie kann Gedanken lesen. Das macht sie nicht gerade begehrenswert. Doch dann taucht Bill auf. Er ist groß, düster, gutaussehend - und Sookie hört kein Wort von dem was er denkt. Er ist genau die Art Mann, auf die sie schon ihr ganzes Leben lang wartet ... Doch auch Bill hat eine Behinderung: Er ist ein Vampir. Außerdem hat er einen schlechten Ruf. Er hängt mit einer verdammt unheimlichen Clique herum, deren Mitglieder alle - Überraschung! - Mordverdächtige sind. Als dann noch eine Kollegin Sookies ermordet wird, befürchtet sie, sie könnte die nächste sein .

 

Untot in Dallas, 2006

(Living Dead in Dallas 2002)
Die Kellnerin Sookie Stackhouse hat eine Pechsträhne. Zuerst wird einer ihrer Kollegen ermordet und es gibt keinerlei Hinweise auf den Täter. Kurz darauf steht sie einer Bestie gegenüber, die ihr mit giftigen Krallen schmerzhafte Wunden zufügt. Dann: Auftritt der Vampire, die ihr nicht ganz uneigennützig das Gift aus den Adern saugen ... und das ist erst der Anfang.





 

Club Dead, 2005

(Club Dead 2003)
Sookie Stackhouse hat nur mit einem Vampir freiwillig Umgang, und das ist ihr Geliebter Bill. Aber er ist in letzter Zeit so distanziert - und außerdem in einem anderen Staat. Sein finsterer, unattraktiver Chef Eric hat eine Idee, wo er sein könnte. Ehe sich Sookie versieht, ist sie in Jackson, Mississippi, um sich in der Unter-Unterwelt des Club Dead umzusehen. Das ist ein gefährlicher kleiner Laden, in dem sich die elitäre Vampirgesellschaft trifft, um auszuspannen und sich einen Schluck Null Rhesus Negativ zu gönnen. Aber als Sookie Bill endlich findet - und ihn bei einem schlimmen Verrat erwischt -, ist sie nicht sicher, ob sie ihn retten...oder ein paar Pflöcke anspitzen soll.

 

Der Vampir, der mich liebte, 2005

(Dead to the World 2004)
Sookie Sackhouse hat Liebeskummer: Ihr Freund, der Vampir Bill, hat sie wegen einer anderen verlassen. So passt es ihr eigentlich gar nicht, als nachts, nach ihrem Kneipenjob in Bon Temps, Louisiana, Eric vor ihrem Haus auftaucht. Eric leidet unter Gedächtnisverlust, und so nimmt sie den hilflosen Vampir bei sich auf. Dabei ist der Mann kein Unbekannter, denn ihm gehört eine gut gehende Vampirbar in Shreveport, der nächst größeren Stadt - wovon er aber leider nichts mehr weiß. Sookie findet heraus, dass ein Hexenzirkel Eric verhexte, um seinen Nachtclub zu übernehmen. Damit nicht genug: Dank des Gedächtnisverlustes entpuppt sich der sonst sehr eingebildete Vampir als überaus charmant und liebenswürdig. Als dann auch noch Sookies Bruder Jason plötzlich verschwindet, hat Sookie jede Menge um die Ohren: eine heiße Affäre mit Eric, die Suche nach ihrem Bruder, die Bedrohung durch den Hexenzirkel und ein Heiratsangebot.

zur Rezension

 

Vampire bevorzugt, 2006

(Dead as a Doornail 2005)
Die 26-jährige Sookie Stackhouse ist Kellnerin in einer Kleinstadt irgendwo in Louisiana/USA. Das ist erst einmal nichts Besonderes, doch Sookies Welt ist etwas anders. In ihr wimmelt es von Vampiren, Werwölfen und Elfen. Sie selbst ist eine Gedankenleserin. Als in ihrer Nachbarschaft mehrere Gestaltwandler durch einen Scharfschützen attackiert werden, beschließt sie einige Nachforschungen anzustellen. Nachdem allerdings ihr Haus in Brand gesetzt wird, gerät auch sie in die Schusslinie. Wer steckt hinter diesen Anschlägen und wer ist der geheimnisvolle neue Barkeeper im Piratenoutfit? Neben all diesen Rätseln muss Sookie aber auch mit ganz anderen Dingen fertig werden. Ihr Chef macht ihr Avancen und sie soll als Schiedsrichterin bei der Entscheidung um den nächsten Rudelführer im hiesigen Werwolfrudel dabei sein

zur Rezension

 

Ball der Vampire, 2007

(Definitely Dead 2006)
Sookie Stackhouse, unserer gedankenlesenden Heldin und Kellnerin aus dem Kaff Bon Temps im US-Staat Louisana, könnte es richtig gut gehen. Sie hat in Quinn einen neuen Verehrer gefunden, der sie aufmerksam umgarnt und gern zum Essen oder ins Theater einlädt. Und sie soll das gesamte Erbe ihrer verstorbenen Cousine Hardley aus New Orleans antreten. Doch das ist leider nicht ganz ungefährlich, denn Hardley war nicht nur eine Vampirin, sie war auch die Gefährtin der berüchtigten Vampir-Königin von New Orleans. Und es gibt jemanden , der verhindern will, dass Sookie etwas im Nachlass und in Hardleys Vergangenheit findet. Und dann sind da noch die Eltern der verschwundenen Debbie Pelt, die ihr das Verschwinden ihrer Tochter vorwerfen.

zur Rezension

 

Vampire schlafen fest, 2008

(All Together Dead, 2007)
Ein Vampir-Gipfeltreffen - das kann unangenehm werden für gewöhnliche Sterbliche. Doch gewöhnlich ist Sookie Stackhouse, die Kellnerin aus Louisiana, sowieso nicht. Ihr besonderes Talent wird ihr vielleicht eine Hilfe sein: Sie kann Gedanken lesen. Die Vampirkönigin von Louisiana ist in einer misslichen Lage: Sie ist angeklagt, ihren Gemahl endgültig ums Leben gebracht zu haben. Und ihre Machtbasis schwindet - nach dem verheerenden Hurrikan in New Orleans ist sie auf Hilfe von außen angewiesen. Machtkämpfe, Intrigen und heimliche Allianzen überall. Es ist fraglich, wie lange Sookie die Rolle der neutralen Beobachterin durchhalten kann. Als wäre das nicht genug, ist sie umgeben von alten Lieben und einer neuen: Auch hier sind Entscheidungen gefragt. Und dann häufen sich die Hinweise auf eine Verschwörung, die alles gefährdet, was ihr lieb und teuer ist.

Ein Vampir für alle Fälle, 2009

(From dead to worse, 2008)
Sookie Stackhouse hat den Anschlag auf die Tagung der Vampire in Denver überlebt und ist froh, wieder als Kellnerin in ihrem kleinen Heimatort Bon Temps im Herzen von Louisiana zu arbeiten. Von ihrem Werwolffreund Quinn hat sie zwar seit Denver nichts mehr gehört, doch auch Mitbewohnerin Amelia und "Kater" Bob bringen jede Menge Spaß ins Haus.

Die beiden Frauen können sich intensiv den alltäglichen Dingen widmen wie z.B. der anstehenden Doppelhochzeit von Andi und Portia Bellefleur. Leider währt die Freude nur kurz, denn schon kurz nach der Hochzeit warten schon die nächsten Schwierigkeiten auf Sookie: Die Feindschaft zwischen den verschiedenen Werwolfsrudeln eskaliert immer mehr und auch die Vampire in Louisana mit ihrer Königin Sophie-Anne Leclerq geraten spürbar in Bedrängnis, da sie durch den Hurricane Katrina wirtschaftlich und politisch sehr geschwächt sind.

Sookie muss derweil nicht nur entscheiden, ob sie ihre Beziehung zu Quinn aufrecht erhält, sondern sich auch noch für ihren Bruder Jason einsetzen, dessen Ehe mit der Werpantherdame Crystal erwartungsgemäß nicht ganz reibungslos läuft. Und dann sind da ja auch ihre beiden Ex-Lover Bill und Eric

Kurzgeschichten
Powers of Detection 2004
Night's Edge 2004
One Word Answer 2005 (in der Anthologie Bite)

Harper Conelly Reihe

Grabesstimmen, 2008

(Grave Sight, 2005)
Die junge Harper Conelly hat einen ungewöhnlichen Beruf. Sie kann Tote aufspüren und ihre letzen Momente nacherleben. Und das, seitdem sie als Teenager von einem Blitz getroffen worden ist. Zusammen mit ihrem Bruder Tolliver nimmt sie Aufträge Hinterbliebener an, um verschollene Tote aufzufinden. Für viele ihrer Klienten ist sie somit Glück und Fluch in einer Person. Ihr erster Fall führt sie in einen kleinen Provinz-Ort mitten in Arkansas. Sie soll im nahegelegenen Wald die Leiche einer jungen Frau aufspüren. Dabei findet Harper nicht nur heraus, dass sie ermordet worden ist, sie stößt auch auf Geheimnisse, die besser im Dunklen hätten bleiben sollen. .

zur Rezension

 

(Grave Surprise , 2007)

Falsches Grab, 2009

(Grave Surprise, 2005)
Seit Harper Conelly vor einigen Jahren vom Blitz getroffen wurde, hat sie eine nicht unbedingt angenehme, aber zweifellos besondere Gabe. Sie kann Tote aufspüren und deren letzten Sekunden nachempfinden. Und so reist die 24-jährige, die aus zerrütteten Familienverhältnissen stammt, zusammen mit ihren Halbbruder Tolliver kreuz und quer durch die USA, um verzweifelten Menschen bei der Suche nach ihren verschwundenen Liebsten zu helfen – oft willkommen, aber manchmal auch misstrauisch beäugt und als Scharlatan abgetan. Als Harper von einem Professor eingeladen wird, um ihre Fähigkeiten der Universitätsöffentlichkeit zu demonstrieren, passiert etwas unvorhergesehnes: in dem von Harper untersuchten Grab liegen zwei Leichen. Eine davon ist ein junges Mädchen, das seit über zwei Jahren vermisst wird. Harper und Tolliver bleiben in der Stadt, denn die Angehörigen und die Polizei hoffen auf ihre Hilfe. .

zur Rezension

 

© Charlaine Harris Bücher Rezensionen Thriller Belletristik hallo-buch.de